Christian Waldvogel | «Earth Extremes»
27. Juni – 22. August 2010

   
 
time of useful consciousnes
   
 

Im Sommer 2010 wird die IG Halle eine umfassende Einzelausstellung mit dem Künstler Christian Waldvogel gestalten. Thematisch bewegt er sich auf wissenschaftlichem Gebiet, beschäftigt sich mit Fragen nach der Erde im Sonnensystem, dem Universum und dem Menschen in seiner Welt, sowie mit neuartigen Vorstellungswelten. Die Mittel zur künstlerischen Umsetzung sind Fotografie und digitale Bilderzeugung.

Teil der Ausstellung ist auch das Projekt «Globus Cassus», welches 2004 an der Architektur-Biennale in Venedig präsentiert worden ist. Es werden auch neue Arbeiten aus den letzen Jahren gezeigt werden.

Begleitet wird die Ausstellung von einer 500-seitigen Publikation, welche beim renommierten Zürcher Verlag Scheidegger & Spiess erscheinen wird und neun Projekte aus Waldvogels Schaffen der letzten sechs Jahre versammelt.

>>> Einladungskarte PDF

>>> CV Christian Waldvogel PDF
>>> www.waldvogel.com

>>> Kulturplatz, Schweizer Fernsehen, Video
>>> Radio DRS

Pressespiegel
>>> Tages Anzeiger, 26.07.2010
>>> Digital Brainstroming, 23.08.2010
>>> Stadt Magazin Juni 2010
>>> Die Südostschweiz, 26.10.2010
>>> Die Südostschweiz, 28.10.2010
>>> NZZ, 05.06.2010


   
 
Vernissage

Sonntag, 27. Juni 2010, 11.15 Uhr

Einführung: Guido Baumgartner
Kurator IG Halle

 
Finissage

Sonntag, 22. August 2010, 13 Uhr

Christian Waldvogel im Gespräch mit Jörg Heiser,
Kunstkritiker, Co-Chefredakteur frieze magazine,
London/Berlin.

>>> Weitere Infos zur Finissage

 
Das neue Buch über das Werk von Christian Waldvogel

Zur Ausstellung erscheint im Verlag Scheidegger & Spiess das Buch «Earth Extremes». Herausgegeben von Jacqueline Burckhardt, Christian Waldvogel und Jonas Voegeli, mit einem Essay von Jörg Heiser. 496 Seiten, ca. 300 Abbildungen, durchgehend Deutsch / Englisch.

>>> Verlagsvorschau

>>> Cover des Buches «Earth Extremes»

 
Mission Patch

„The Earth turns without me“ ist das jüngste Experiment des Künstlers und wurde im Februar 2010 in Zusammenarbeit mit der Schweizer Luftwaffe durchgeführt. Dabei wurde mittels Film dokumentiert, dass man gegenüber der Sonne stehen bleibt, wenn man sich mit 1158km/h (mit dieser Geschwindigkeit rotiert die Erde) gegen Westen bewegt (in der Schweiz). Im Hinblick auf die Ausstellung wird das Schweizer Fernsehen im «Kulturplatz» vom 23. Juni 2010 einen Bericht über dieses Projekt ausstrahlen.

Christian Waldvogel hat ein «Mission Patch» als kleine Auflage für diese Arbeit kreiert.
Titel: «The Earth turns without me Mission Patch»
Inhalt: Gesticktes Mission Patch (Ø 9 cm) mit Originalfotoabzug, in gestempelter Kartonschachtel, nummeriert und signiert.
Auflage: 50 Ex. (+25 Ex.ae)
CHF 250.–
Bestellungen sind beim Sekretariat der IG Halle möglich.

 
Mission Patch
 
Öffnungszeiten der Ausstellung
Kunst(Zeug)Haus

Mi - Fr
Sa + So

Mo + Di

14 - 18 Uhr
11 - 18 Uhr

Geschlossen

 
Ausstellungsort
Kunst(Zeug)Haus, Schönbodenstr. 1, 8640 Rapperswil
 
  Mit Dank an:
 
ortsgemeinde avina rj
       
goennerverein