Maschinen I Schiffli I Menschen

Samstag, 21. Juni 2008
   
 
sulzer3
   
 

Wann wurde mit Weben in unserer Region begonnen? Wann kamen die Maschinen? Warum gerade an die Jona, den Aabach und an die Töss? Was bedeuteten die Maschinenfabriken für die damaligen Menschen in der Region? Was ist ein Schiffli? Was ein Schützen? Was ein Schusseintragssystem? Was brachte die Globalisierung den traditionsreichen Maschinenunternehmen hierzulande früher und heute? Was bedeuten uns ausgediente Maschinen?

Der Webmaschinenbau auf dem weiten Werkareal Joweid beim Bahnhof Rüti ist seit 2002 eingestellt. Neue Nutzer haben sich eingerichtet. Charles Karcher und Walter Koch, beide frühere Mitarbeiter bei Sulzer Rüti, hüten gemeinsam mit der Kantonalen Denkmalpflege Zürich in der Joweid wertvolles Kulturgut aus der grossen Industriezeit des 19. und 20. Jahrhunderts. Über 60 verschiedene Webmaschinen-Typen haben sich erhalten, aber auch Stempeluhren, Bilder, Büroeinrichtungen und anderes mehr. Grund für die IG Halle, die industriegeschichtliche Nachbarschaft in der Agglomeration zusammen mit Interessierten zu besuchen.

   
 

Einladung zum Besuch im Webmaschinenmuseum in Rüti ZH


Samstag, 21. Juni 2008

Führungen mit Charles Karcher und Walter Koch, frühere Mitarbeiter der Abteilung Forschung + Entwicklung bei Sulzer Rüti, sowie Peter Röllin, Dr. phil. Kultur- und Kunstwissenschaftler, Rapperswil

1. Führung Samstagvormittag, 21. Juni 2008
Treffpunkt Rüti ZH SBB, (beim Kiosk), 10.05 Uhr. Führung 10.15 bis 12 Uhr

2. Führung Samstagnachmittag, 21. Juni 2008
Treffpunkt Rüti ZH SBB, (beim Kiosk), 14.05 Uhr. Führung 14.15 bis 16 Uhr

>>> Einladungskarte als PDF-Dokument downloaden
>>> Linth Zeitungsartikel als PDF-Dokument downloaden

 
 
 
 
   
 
avina rj